Presse - Mitteilungen

Bernd Meyer VSE, Anke Gehrmann und Ralph Baudach vom NDR

NDR Reportage: 45 

Thema: Der Bauernhof der Zukunft: Drohnen, Roboter, Supersperma

 

Im Fernsehen wurde über unsere VSE Drohne berichtet. Gezeigt wurden die Vorbereitungen und auch die anfänglichen Schwierigkeiten beim Erstflug mit der angebauten Trichogramma-Abwurfeinheit. Thema war die natürliche Bekämpfung des Maiszünslers mit Schlupfwespen aus der Luft. Nach den Drehtagen wurden 200 ha ohne Probleme zweimalig überflogen. Bis 80 ha pro Tag waren dieses Jahr möglich. 

Vielen Dank an den NDR !

Quelle: Allgemeine Zeitung Uelzen vom 30.10.2018

NDR - DIE REPORTAGE 

Smart Farming: Smarte Bauern - Wer ernten will, muss optimieren 

Berichtet wird u.a. über den Einsatz der neue VSE-Drohne bei der Maiszünslerbekämpfung. Foto: Bernd Meyer VSE, Anke Gehrmann und Ralph Baudach vom NDR

Die Natur optimieren

Die Reportage-Autoren Anke Gehrmann und Ralph Baudach haben drei Menschen aus der Landwirtschaft begleitet, die versuchen, mit moderner Technik die Natur so zu optimieren, dass sie auf die Bedürfnisse unserer Gesellschaft passt. Sie sind dabei, wenn Spargelbauer Heiner Bartels aus Niedersachsen den optimalen Erntezeitpunkt mit dem Smartphone errechnet. Sie lernen die mecklenburgische Zuchtberaterin Johanna Schendel kennen, die durch gezielte Auswahl von Bullensperma optimierte Milchkühe erschafft. Mit dem Piloten Bernd Meyer von der Vereinigte Saatzuchten eG erleben sie, wie die Drohne Schädlinge im Maisfeld aus der Luft bekämpft.

Bild- und Textquelle: Allgemeine Zeitung Uelzen vom 12.06.2018

Die Vereinigte Saatzuchten schenkt Hilfe

In der heutigen Zeit wird der wichtigen Arbeit an Kindern, Jugendlichen, Kranken und Menschen im dritten Lebensabschnitt immer mehr die Mittel gekürzt. Es muss alles schneller, rationeller und kostengünstiger gehen. Dabei verlieren wir aber immer mehr das wichtigste Gut unserer Gesellschaft aus den Augen: den Menschen. Zeit und Mittel, die wir in Menschen investieren, sind immer wertvolle Zeit und kostbare Mittel.

Die Vereinigte Saatzuchten eG hat sich im letzten Jahr entschlossen, den Betrag, der für die Geschenke an Kunden und Lieferanten aufgewendet werden sollte, stattdessen an 12 verschiedene Vereine und Institutionen zu spenden. Am 07.02.2018 wurde von Herrn Volker Bormann, dem geschäftsführenden Vorstand der VSE, eine Spende in Höhe von 1.250,00 € an das Hospiz am Stadtwald überreicht, um diese wertvolle Arbeit zu unterstützen. Die Begleitung eines Menschen und dessen Angehörige im letzten Lebensabschnitt, ist eine wichtige Aufgabe und bedeutet für den betroffenen Menschen und die Angehörigen eine große Entlastung und ein Übergang in Würde und Geborgenheit. Herr Hüttig vom Hospiz im Stadtwald, führte Herrn Bormann durch die Einrichtung und erklärte das Konzept des Hospizes. Die Ruhe und Ausstrahlung der Mitarbeiter beeindruckten Herrn Bormann ebenso, wie die entspannte Atmosphäre.

Die VSE wird auch in diesem Jahr statt der Weihnachtsgeschenke an die Kunden und Lieferanten den entsprechenden Betrag an Vereine und Institutionen spenden.

                                                                                             

Liebe Mitglieder und Kunden,

 

Weihnachten und Silvester sind für viele Menschen ein willkommener Anlass, das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen und sich auf das kommende Jahr mit seinen neuen Herausforderungen einzustimmen.

 

Im Zuge unserer Verschmelzung haben wir viele Entscheidungen getroffen und werden noch weitere Entscheidungen treffen. Die Notwendigkeit der Weihnachtpräsente für unsere landwirtschaftlichen Kunden wurde in unserer Genossenschaft längere Zeit diskutiert. Wir haben schon seit einigen Jahren festgestellt, dass uns vermehrt Anfragen aus der Vereinslandschaft nach Spenden und Zuwendungen erreichen. In der heutigen Zeit ist es für ehrenamtlich tätige Vereine und Institutionen schwer, die notwendigen Geldmittel zusammen zu bringen, um ihre wertvolle Arbeit zu verrichten. Daher haben wir uns dazu entschlossen, diese Arbeit zu unterstützen, nach dem Motto: „Hilfe statt Geschenke“.

In Zukunft werden wir jährlich eine feste Summe, die den Aufwendungen für die Weihnachtspräsente der letzten Jahre entspricht, an wechselnde Institutionen in unserer Umgebung spenden. Wir wollen dazu beitragen, dass Feuerwehren, Sport- und andere Vereine ihre wertvolle Arbeit für die Gemeinschaft fortsetzen können.

 

In diesem Jahr werden wir nachfolgende Vereine und Institutionen unterstützen:

Hospizverein Lüchow-Dannenberg e.V.                                                   1.250,00 €

Hospiz am Stadtwald Uelzen e.V.                                                           1.250,00 €

Hospizdienst im Landkreis Uelzen e.V., hier Kinderhospiz Löwenherz         1.250,00 €

Kinder und Jugendfeuerwehren der Gemeinden Bad Bevensen, Bienen-

büttel, Clenze, Beetzendorf-Diesdorf, Ebstorf, Rätzlingen

und Wrestedt mit  je  500,00 €                                                               3.500,00 €

Deutscher Kinderschutzbund, Ortsverband Uelzen e.V.                              1.250,00 €

Deutsches Bündnis gegen Depressionen e.V.                                            1.000,00 €

 

Im nächsten Jahr werden wir andere Vereine und Institutionen auswählen. Gern nehmen wir Vorschläge und Anregungen dazu entgegen.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine schöne besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start in ein gesundes neues Jahr und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen.

 

Ihre VSE

Auszeichnung von hervorrangenden Vermehrungsbetrieben für Saatgetreide

v.l. Dr. Volker Garbe, Ulrich Löhr, Gerhard Schwetje, Hans-Henning Meyer, Karsten Marwede, Hermann Wilhelm Schorling und Wilhelm Lauenstein

Ausgezeichnet wurden als

Premium Vermehrungsbetrieb Saatgetreide Niedersachsen

u.a. die Betriebe:

 

Karsten Marwede, Teendorf Agrar GmbH & Co. KG, Teendorf, 29582 Hanstedt.

Hermann Wilhelm Schorling / Christian Schmidt Drohe 10, 29559 Wrestedt.

 

Vermehrungsorganisation Getreide: Agravis AG, Isernhagen 

Geno-Saaten GmbH, Rätzlingen

Text- und Bildquelle: Aktuelle Ausgabe Wipperau-Kurier 

Quelle: Allgemeine Zeitung Uelzen vom 15.12.17

Betriebsjubiläen 2016

Auf der letzten ordentlichen  Betriebsversammlung am 03.02.17 wurden Elke Gehrke, Dorit Havelberg, Peter Wilhelm, Thomas Carl, Sigfried Schäfer, Matthias Hinz und Michael Bader (nicht anwesend - Urlaub) für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt.

 

40 Jahre ist bereits Jürgen Eggers für die VSE tätig.

 

Wir gratulieren recht herzlich !

Textquelle: az-online  vom 30.08.16

Verabschiedung in den Ruhestand

Kartoffelabteilung

 

Nach über 45 Jahren im Berufsleben geht Herr Hermann Bombeck in den wohlverdienten Ruhestand.

 

Ab 1988 leitete Herr Bombeck die Speisekartoffelabteilung der RWG Wrestedt - Suderburg. Nach der Fusion mit der VSE (1991) kam er nach Ebstorf in die Speisekartoffelabteilung zu Manfred Kügler. Ab 2004 übernahm Hermann Bombeck den Aufgabenbereich von Manfred Kügler.

 

Wir danken Hermann Bombeck für die langjährige Mitarbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute!

 

 

 

„Das Business läuft in Lüneburg“ –  9. Lüneburger Firmenlauf 2016.

 

Auch im 9. Jahr des Lüneburger Firmenlaufs sind wieder Firmen, Behörden und andere Institutionen aufgerufen, ihre Mitarbeiter auf die 6,36 km lange Strecke des ADAC Fahrsicherheitszentrums in Embsen zu schicken. Bei diesem sportlichen Event geht es weniger um die individuelle Schnelligkeit, sondern vielmehr um den Teamgeist und den sportlichen Aspekt, denn das Verfolgen eines gemeinsamen Ziels setzt oft ungeahnte Kräfte frei! Veranstalter: fitwerft GbR

25 Jahre dabei - wir gratulieren:

Claudia Machate, Norbert Matzen, Jochen Lammerich und in Abwesenheit Holger Lorenz, Manfred Hampel und Werner Müller.

v.l. Eckhard Hinrichs (Vorstandsvorsitzender), Norbert Matzen (Werkstatt Rosche), Claudia Machate (HWE), Gerd Lüdemann (Leiter Buchhaltung), Jochen Lammerich, (Lg. Ebstorf), Volker Bormann (Geschäftsführer), Hans-Wilhelm Giere (Aufsichtsratvorsitzender)
Januar 2016
Text- und Bildquelle Allgemeine Zeitung Uelzen vom 11.12.15

Ehrungen und Verabschiedungen

Hans-Wilhelm Giere, Manfred Hohoff, Helmut Marth, Jügen Deller, Gerd Lüdemann

Vom Vorstandsvorsitzenden Eckhard Hinrichs wurden die Mitarbeiter Manfred Hohoff, Helmut Marth und Jürgen Deller in den Ruhestand verabschiedet. Manfred Hohoff war für die Geschäftstelle Wrestedt/Energieabteilung tätig. Helmut Marth war zuletzt in der Transportlogistik tätig und Jürgen Deller war Kraftfahrer für die Energieabteilung in Wrestedt.

Gerd Lüdemann,Erika Strömer, Heinrich Gräfke, Hans-Wilhelm Giere

In Anerkennung und Würdigung für 25-jährige Tätigkeit in der Genossenschaftsorganisation wurden auf der diesjährigen Betriebsversammlung der Mitarbeiterin Erika Strömer und dem Mitarbeiter Heinrich Gräfke eine Ehrenurkunde mit der Ehrennadel in Silber überreicht.

Bitte klicken Sie auf das Foto um den Text zu vergrößern ! 

 

Bild- und Textquelle: Allgemeine Zeitung Uelzen - Ausgabe 11.12.14

Quelle: Allgemeine Zeitung Uelzen 22.06.14
Quelle: Allgemeine Zeitung Uelzen vom 08.03.14

Quelle: Allgemeine Zeitung Uelzen vom 14.12.13

Quelle: Allgemeine Zeitung Uelzen vom 12.12.2013

Quelle: Allgemeine Zeitung vom 10.10.13

Quelle: AZ vom 02.10.13

Quelle: AZ vom 23.02.13

Quelle: barftgaans - Green Lemon UG & Co.KG (02/03 2013)

Der Blick in die Zukunft

Quelle: Generalanzeiger 30.Dezember 2012

Zurück zu Info`s ...